Nebelarbeiten am Rotorblat mit geschlossenem WartungssystemReparaturpause mit Wartungssystem terra 1.1 zum SonnenuntergangServiceeinsatz des Wartungssystems terra 1.1Befahranlage terra 1.1 mit voll ausgefahrenem Tragrahmen

Wartungssystem Terra 1.1

Die erste mobile Rotorblattwerkstatt

Windenergieanlagen Typenklasse V90 bis V136, erweiterbar auf V150
max. Blattspitzenabstand 15,2 m
Windgeschwindigkeit max. 14 m/s
Rotorblattdimensionen von 4,3 m x 2,2 m
Zuladung von 400 kg

Flexibler Rotorblattzugang und geräumiger Arbeitsplatz.

Die integrierte Kammer unserer Befahranlage ist gelenkig aufgehangen und dreht sich mit dem Rotorblatt-Twist. Dadurch können an jeder Position des Rotorblattes kleinste Spalten zwischen Blatt und Kammerdach bzw. -boden realisiert werden. Dies ermöglicht einen optimalen 360° Rotorblattzugang und eine einfache Abdichtung gegen Wettereinflüsse.

  • Einfache Abdichtung gegen Wettereinflüsse
  • Wartungskammer dreht sich mit Twist des Rotorblattes
  • Optimaler Rotorblattzugang
  • Geräumiger werkstattähnlicher Arbeitsplatz

System terra 1.1 in Aktion

System terra 1.1 zu Kaufen

VERMIETUNG TERRA 1.1

Mieten Sie das System terra 1.1 und nutzen Sie jetzt alle Vorteile ohne Risiko!

Sichere Fahrt. Bei jedem Wetter. Zu jeder Tageszeit.

Alles zur Vermietung des Systems terra 1.1
Servicetechniker beim Einfädeln der Rotorblattspitze im Wartungssystem terra 1.1.Vorderkante eines Rotorblattes im System terra 1.1.

Arbeitsbedingungen

Beleuchtet, geräumig,
wind- und regengeschützt.

Professionelles Arbeiten bei jedem Wetter.

Optimale Arbeitsbedingungen. Bei jedem Wetter.

Die wettergeschützte Wartungskammer unseres System terra 1.1 ermöglicht Ihnen Reparaturen unter Werkstattbedingungen. Dank der integrierten Heizung, der Beleuchtung und der vollständig schließbaren Kammer bietet der großräumige Arbeitsbereich mit seinen vielseitigen Ablagemöglichkeiten allseitig komfortablen Zugang zum Rotorblatt.

  • Trockenes, windgeschütztes Arbeiten durch allseitige Wetterschutzplanen und Abdichtung des Daches
  • Hoher Komfort durch Beheizbarkeit und Regenschutz
  • Beste Arbeitsergonomie durch integrierte Ablagen und Tischflächen
  • Bewegungsfreiheit durch umlaufende Lifeline in der Kammer
  • Optimale Ausleuchtung des Arbeitsbereichs
Reparatureinsatz des Systems terra 1.1 im NebelInnenansicht der Wartungskammer des Systems terra 1.1

Arbeitssicherheit

Sicherheit im Einsatz.

Keine Systemüberlastung. Kein Umkippen.
Auch an größten Windenergieanlagen.

Verlässlichkeit. Auch an größten Anlagen.

Das 3-Winden-System und die integrierte Seitenwinderkennung sichern das System terra 1.1 auch bei hohen Windstärken und an großen Windenergieanlagen vor dem seitlichen Umschlagen. Anschlagmöglichkeiten über Kopf erhöhen die Sicherheit für Ihre Servicetechniker.

  • Adaptives 3-Winden-System
  • Seitenwinderkennung mit automatischem Sicherheitseingriff in die Steuerung
  • Seitliches Ausschwenken zum Einfangen der Rotorblattspitze auf Knopfdruck
  • Stets horizontale Position durch automatischen Neigungsausgleich
  • Anschlagmöglichkeiten über Kopf
  • Sicheres Abfahren auch bei Stromausfall durch integrierte Batterie (USV)
  • Sicheres Überfahren von Stufen an Hybridtürmen
  • Beleuchtung des Arbeitsbereichs sowie der gesamten Auf- und Abfahrzone

Sicherheit gegen horizontales und vertikales Umkippen

Ausschwenken zum Einfangen der Rotorblattspitze

Bedien- und Steuerungskonzept

Intuitive Bedienung mit Systemüberwachung in allen Situationen.

Fernzugriff für maximale Sicherheit und Transparenz.

Fernzugriff für maximale Sicherheit und Transparenz.

Unsere übersichtliche Funkfernbedienung und das Touch-Display am Schaltschrank ermöglichen eine sichere und intuitive Bedienung. Mit Hilfe moderner Sensorik werden die wichtigsten Maschinenparameter kontinuierlich überwacht und dem Benutzer angezeigt.

  • Ganzheitliche Überwachung und Bedienung über Touch Display
  • Einfache und intuitive Bedienung über Fernfunksteuerung
  • Akustische und visuelle Sicherheitssignale
  • Fernüberwachung und -diagnose über Remote-Zugriff
Nachschicht mit der Befahranlage terra 1.1

Nachtmodus

Beste Bedingungen bei Schichtarbeit und Nachtreparaturen.

Optimieren Sie die Auslastung von Team und Maschine.

Optimieren Sie die Auslastung von Team, Maschine und Equipment.

Dank eines integrierten Beleuchtungssystems für Wartungskammer und Umgebung sind ganztägige Reparaturen rund um die Uhr möglich. Mit zusätzlichen Beleuchtungskits können darüber hinaus individuelle Kundenwünsche bedient werden.

  • Optimale und gleichbleibende Reparaturbedingungen durch Innenbeleuchtung
  • Überwachung des reibungslosen Betriebs durch Beleuchtungskonzept im Außenbereich
  • Ganztägige Arbeiten im Schichtbetrieb möglich
Befahranlage terra 1.1 zum Transport verpackt auf Trailer.Befahranlage System terra 1.1 wird von Technikern aufgebaut und angeschlagen.Befahranlage System terra 1.1 wird an den Turm rangefahren.

Transport und Zubehör

Effiziente Logistik auf 3,5 t Trailer.

Sofort einsatzbereit. Einfach transportiert.

Sofort einsatzbereit. Einfach transportiert.

Die durchdachte Konstruktion der Wartungskammer unseres System terra 1.1 ermöglicht einen effizienten Auf- und Abbau mit einfacher Arretierung auf dem speziell entwickelten 3,5 t Trailer. Seilwinden zum Anlassen und Abziehen und auf Wunsch auch ein Generator sind integraler Bestandteil des Trailers. Optionales Zubehör erleichtert zusätzlich alle Bereiche des Wartungssystems.

  • Schnelles Arretieren auf dem Trailer durch Twist-Lock-System
  • Einfacher und effizienter Auf- und Abbau
  • Selbsterklärende Steuerung mit kabelloser Fernbedienung
  • Optionales Zubehör wie Infrarot-Heizstrahler, Beleuchtungskit, Regalsystem, temperierbare Chemikalienbox und Handwinde
  • Transport von Zubehörteilen fast ausschließlich auf dem Trailer, keine Beanspruchung der Ladekapazität des Zugfahrzeugs

Transport von Zubehörteilen auf dem Trailer

Befahranlage System terra 1.1 verkauft zu Vestas.

Kaufen sie die TERRA 1.1

Kaufen Sie das System terra 1.1 und gestalten Sie ihre Serviceeinsätze völlig unabhängig!

Sichere Fahrt. Bei jedem Wetter. Zu jeder Tageszeit.

Alle wichtigen Details zum Kauf

Technische Informationen

System terra 1.1

Verlässlichkeit. Auch an größten Anlagen.

Dichtungssystem/
Regenschutz
jede Seite lässt sich
unabhängig schließen
Dach kann vollständig
abgedichtet werden
Fahrgeschwindigkeit 9 m/min
Winden/Fangvorrichtung Tirak / Blocstop
max. Rotorblattdimension 4,30 m x 2,20 m
max. Abdruckdistanz zum Turm 15,20 m
max. Windanlagenhöhe 180 m (auf Anfrage mehr)
max. Windgeschwindigkeit 14 m/s
Überwachung Fernwartung des Kontrollsystems, GPS Sensor

Sofort einsatzbereit. Einfach transportiert.

Transportmodus 9,00 m x 2,55 m x 4,00 m
Leergewicht 1,750 kg
Zuladung 400 kg
(max. 3 Personen)
Transport speziell angefertigter Tandemanhänger

Zusatzkatalog

System terra 1.1

Optimale Arbeitsbedingungen. Bei jedem Wetter.

Heizung 4 x 2.000 W Infrarotstrahler
Absaugung Festool
(Arbeit in geschlossener Kammer)
Beleuchtungskit Für Wartungssystem und Boden
Ablagesystem 2 mobile Arbeitstische
und 2 integrierte Regale
Stromaggregat mit Abgasschlauch Diesel Generator 12 kVA
Handwindeinkl. Seil (200 m) Goracon G-smartrac 150 vario
Temperierbare Chemikalienbox 600 mm x 300 mm x 300 mm (LxBxH),
temperierbar von 15 °C bis 32 °C

Mehr Wartungstage. Weniger Abbrüche. Ganzjährig im Einsatz.

Vergleich Wartungstage konventionell / System terra 1.1 am Beispiel Bremen.

Doppelte Einsatztage im europäischen Mittel.

Statistische Auswertung der Wartungstage für Swansea, Bremen und Halle.

Swansea

Jahr konventionell System terra 1.1
2011 - -
2012 - -
2013 85 199
2014 84 178
2015 60 177
Stat. ø 76 185

Bremen

Jahr konventionell System terra 1.1
2011 91 190
2012 91 193
2013 90 186
2014 102 199
2015 65 178
Stat. ø 88 189

Halle

Jahr konventionell System terra 1.1
2011 90 183
2012 86 185
2013 109 199
2014 120 229
2015 91 215
Stat. ø 99 202

Planungssicherheit und Umsatz erhöhen.

Mehr Wartungsleistung. Bei gleicher Mannschaft.

Die integrierte Beleuchtung unseres System terra 1.1 ermöglicht Ihnen die Durchführung von Servicearbeiten auch in der Dämmerung. Verlängern Sie Ihre Wartungstage oder arbeiten Sie im Schichtsystem. Reparieren Sie defekte Rotorblätter zu jeder Jahreszeit.

Minimieren Sie Stillstandzeiten und halten Sie Verfügbarkeitsgarantien problemlos ein.

Bessere Tagesauslastung.

Reduzieren Sie die Stillstandzeiten von Windenergieanlage und Befahrtechnik.

  • Aktuell
  • 1 Schichtsystem
  • 2 Schichtsystem
  • 3 Schichtsystem
  • 24 h
  • 6 h
  • 12 h
  • 18h
  • 0 h

Wir beraten Sie gern!